Informationen zum Coronavirus

Aktuelle Nachrichten, Übersichten und Entwicklungen im Blick auf das Coronavirus sowie Erläuterungen dazu veröffentlichen wir teilweise zusätzlich auch unter der Rubrik Aktuelles. Es empfiehlt sich also, auch dort nachzuschauen.

Informationen zur Kinderbetreuung

Elternbrief zur Ausweitung der Notbetreuung (321 KiB)

Anmeldeformular zur Notbetreuung (239 KiB)

Arbeitgeberbescheinigung (182 KiB)

Verordnung der Landesregierung über infektionsschützende Maßnahmen

Verordnung der Landesregierung über infektionsschützende Maßnahmen (ab 27.05.) (239 KiB)
(in der aktuell gültigen Fassung)

Verordnung der Landesregierung über infektionschützende Maßnahmen (ab 02.06.) (142 KiB)

Lagekarte Landkreis/Stadtkreis Karlsruhe

Verordnung des Kultusministeriums über infektionsschützende Maßnahmen im Bereich von Gottesdiensten und weiteren religiösen Veranstaltungen (06.04.2020)

Verordnung des Kultusministeriums über infektionsschützende Maßnahmen (472 KiB)

Übersicht Soforthilfen zur Abfederung der finanziellen Auswirkungen während der Corona-Pandemie

Merkblatt der Bundesagentur für Arbeit (1,2 MiB)

Leitfaden für Unternehmen in der Corona-Krise

Hinweise für Unternehmen in der Wirtschaftsregion Bruchsal (80 KiB)

Abhol- und Lieferservice von örtlichen Gaststätten

www.gastronomie-kn.de

Karlsdorf-Neuthard auf Facebook

Die Gemeinde Karlsdorf-Neuthard informiert auch über ihre Facebookseite über die aktuellen Entwicklungen.

Entsorgung von Abfällen aus Haushalten mit unter Quarantäne gestellten oder positiv auf das Coronavirus getesteten Personen

Informationsblatt des Landkreises Karlsruhe (57 KiB)

Hinweise von Bürgermeister Sven Weigt zur aktuellen Situation bei der Kinderbetreuung

Hinweise von Bürgermeister Weigt zur aktuellen Situation bei der Kinderbetreuung (362 KiB)

Schreiben betreffend Schließung der Schulen und Kindergärten (492 KiB)

Anmeldeformular zur Notbetreuung (25 KiB)

Anmeldung Tageselternverein (24 KiB)

Für Reiserückkehrer aus Risikogebieten gelten folgende Empfehlungen

Wenn Sie nicht in einem der Risikogebiete waren und keinen Kontakt zu einem am neuartigen Coronavirus-Erkrankten hatten (COVID 19), sind keine speziellen Vorsichtsmaßnahmen nötig.

Falls Sie Erkältungs- oder Grippesymptome entwickeln, gehen Sie bitte wie üblich vor. Das heißt: Melden Sie sich bitte frühzeitig krank und schicken Sie Ihr krankes Kind nicht in eine Gemeinschaftseinrichtung (z. B. Kindergarten, Schule).Sollte ein Arztbesuch erforderlich werden, melden Sie sich telefonisch an und weisen Sie auf die Reise hin.

Waren Sie in einem der Risikogebiete und bekommen Sie innerhalb von 14 Tagen nach Rückkehr von dort Symptome wie Fieber, Muskelschmerzen, Husten, Schnupfen, Durchfall, so vermeiden Sie alle nicht notwendigen Kontakte, bleiben Sie zu Hause und beachten Sie die Husten- und Niesetikette.

Setzen Sie sich bitte umgehend telefonisch mit Ihrer Hausarztpraxis in Verbindung oder rufen Sie den kassenärztlichen Bereitschaftsdienst unter der 116 117 an. Der Hausarzt oder der kassenärztliche Bereitschaftsdienst bespricht mit Ihnen das weitere Vorgehen.

Wenn Sie innerhalb der letzten 14 Tage in einem Risikogebiet waren, vermeiden Sie - unabhängig von Symptomen - unnötige Kontakte und bleiben Sie nach Möglichkeit zu Hause.

Hatten Sie während Ihrer Italienreise innerhalb der letzten 14 Tage Kontakt zu einem bestätigt an COVID-19- Erkrankten, so kontaktieren Sie bitte umgehend das zuständige Gesundheitsamt. Dies muss in jedem Fall erfolgen – unabhängig vom Auftreten von Symptomen.

Da die Liste der Risikogebiete ständig geändert wird, bitten wir hier um eigenständige Prüfung. 

Informationen von externen Quellen

Für Fragen zum Gesundheitsschutz und zum Umgang mit dem Coronavirus ist das Gesundheitsamt des Landkreis Karlsruhe zuständig.Aktuelle Informationen finden Sie unter anderem unter:

Link zum Landkreis Karlsruhe

Weitere Informationen auch auf
www.corona.karlsruhe.de

Daneben erhalten Sie auch auf der Homepage des Sozialministeriums Informationen zum Umgang mit der aktuellen Situation.

Link zum Sozialministerium

Für alle Fragen zum Coronavirus hat das Regierungspräsidium Stuttgart eine Hotline für Rat suchende Bürgerinnen und Bürger eingerichtet, die vom Landesgesundheitsamt im Regierungspräsidium fachlich unterstützt wird. Sie erreichen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter täglich (auch am Wochenende) zwischen 9 und 18 Uhr telefonisch unter 0711 904-39555.

Informationen zu Veranstaltungen

Bei Rückfragen betreffend der Durchführung von Veranstaltungen wenden Sie sich bitte direkt an den jeweiligen Veranstalter. 

Wichtige Rufnummern

Hotline der Gemeinde:
07251 / 443260 - 8 bis 13 Uhr
(Montag bis Freitag)
Außerdem erreichen Sie die Gemeindeverwaltung telefonisch nachmittags auch Dienstags und Mittwochs unter 07251 / 4430

Hotline von Stadt- und Landkreis Karlsruhe:
0721 / 133-3333 - 9 bis 16 Uhr 
(auch am Wochenende)

Hotline des RP Stuttgart:
0711 / 904-39555 - 9 bis 18 Uhr
(auch am Wochenende)

Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst:
116 117

Hilfsangebote

Helferliste  (17 KiB)
(Stand 15.05.2020)

Empfehlungen für pflegende Angehörige
Infoblatt (188 KiB)

Corona SoforthilfeAntrag für Soforthilfe

Emma.app
Flyer (271 KiB)