Bürgermedaillen für herausragende Verdienste

Gemeinde Karlsdorf-Neuthard ehrt Anita und Helmut Bellm sowie Felix Schlindwein mit der Bürgermedaille

Für langjährige, herausragende Verdienste um das Gemeinwohl und um die Gemeinde Karlsdorf-Neuthard wurden jetzt Anita und Helmut Bellm sowie Felix Schlindwein mit der Bürgermedaille der Gemeinde Karlsdorf-Neuthard ausgezeichnet.
Bürgermeister Sven Weigt überreichte die hohe und seltene kommunale Auszeichnung in einer stilvollen Feierstunde im Foyer der Altenbürghalle.   
Auf einstimmigen Beschluss des Gemeinderats werde damit das vorbildliche Wirken von drei unermüdlichen Aktivposten vor allem für soziale und kirchliche Belange geehrt, betonte Weigt.  

Für das Ehepaar Anita und Helmut Bellm sei charakteristisch, dass sie zum einen jeder für sich, aber auch sehr vieles gemeinsam im Ehrenamt geleistet hätten. „Keine Sorge, darum kümmern sich die Anita und der Helmut“ – dieser Satz sei seit vielen Jahren schon zum Garanten für unzählige erfolgreich abgewickelte Feste und Veranstaltungen geworden, so der Bürgermeister. 
Schwerpunkte des Wirkens im kirchlichen Bereich
Das vielseitige Schaffen der Eheleute Bellm komme vor allem zugunsten der katholischen Pfarrgemeinde St. Sebastian zum Tragen.  
Im dortigen Kirchenchor ist Anita Bellm seit 60 Jahren aktive Sängerin, 40 Jahre Mitglied im Pfarrgemeinderat, dessen Vorsitzende sie 25 Jahre lang war. Außerdem war sie mehr als 20 Jahre lang ehrenamtliche Kindergartenbeauftragte der Pfarrgemeinde und sie hat bis heute weitere Ehrenämter inne.  
Erste weibliche Kommunionhelferin und langjährige Ausbilderin 
Akzente setzte Bellm  auch als erste weibliche Kommunionhelferin in der Pfarrgemeinde sowie 15 Jahre lang als musikalische Ausbilderin beim Harmonika-Club, dem CDU- Ortsverband oder als Gründungsmitglied beim Partnerschaftsverein Nyergesújfalu.
Initiator und Motor
Ihr Ehemann Helmut Bellm war von 1992 bis 1994 Gemeinderat für die CDU-Fraktion, ein Initiator und Motor für das frühere Neutharder Straßenfest und heutige Dorffest, Gründungsmitglied und Kassier im Partnerschaftsverein Nyergesújfalu, und ist „ein unermüdlicher Aktivposten und Mann für alle Fälle bei der Pfarrgemeinde St. Sebastian“, so Bürgermeister Sven Weigt.
30 Jahre lang fungierte Bellm als Vorstand des Katholischen Kirchenchors und in zahlreichen weiteren Ehrenämtern.
Ehrenämter mit überörtlicher Wirkung
„Unermüdliches und herausragendes soziales Engagement“, so fasste Weigt das Wirken von Felix Schlindwein zusammen, der vor allem als ehrenamtlicher Versichertenberater für die Deutsche Rentenversicherung Bund unzähligen Ratsuchenden seit vielen Jahren kompetent und fürsorglich zur Seite steht. 
Der frühere hauptamtliche Betriebsratsvorsitzende bei der Firma Siemens in Bruchsal habe seit vielen Jahren und bis heute herausgehobene Ehrenämter auf überregionaler Ebene inne, wie etwa als früherer Arbeitsrichter am Arbeitsgericht Karlsruhe, als Mitglied der Großen Tarifkommission Baden-Württemberg Nord, oder beim Senioren-Arbeitskreis der IG Metall Bruchsal.
Verdienste um Vereine und Brauchtumspflege
Im örtlichen Kultur- und Vereinsleben ist der Name Felix Schlindwein untrennbar insbesondere mit der Karlsdorfer Karnevals-Gesellschaft (KAKAGE) und der Karlsdorfer Tanzsport-Gesellschaft (KATAGE) verbunden, deren Gründer und Ehrenpräsident er ist. Das weithin bekannte „kleine“ Straßenfest der KATAGE geht auf seine Initiative zurück.   
Das langjährige Mitglied der Freien Wähler und weiteren Ortsvereine machte überregional mit dem von ihm erfundenen verschüttungsfreien „Felixlöffel für Menschen mit Handicap per TV ein Millionenpublikum aufmerksam.
Mitbürger mit vorbildlichem Wirken 
Geradezu unglaubliche Leistungen im Ehrenamt zeichneten die drei Geehrten aus, betonte der Bürgermeister.
Ere sei dankbar dafür und: „Ich bin sehr stolz auf solche vorbildlichen Mitbürger“, so Weigt. Besonders freue er sich darüber, dass mit Anita Bellm die erste Frau aus der Gemeinde überhaupt diese Auszeichnung erhalte.
Der Dank des Rathauschefs ging auch an die jeweiligen Partner und Familienangehörigen, denn ohne deren Unterstützung und Rückhalt ginge vieles nicht.
„Wer Freude bereitet, hat selber Freude“
Glückwünsche zu den hochrangigen Ehrungen überbrachten die Vertreter von Vereinen, Pfarrgemeinde und Gewerkschaft.
Anita und Helmut Bellm sowie Felix Schlindwein dankten sichtlich bewegt für die Auszeichnung.
Felix Schlindwein gedachte dabei auch der verstorbenen Weggefährten.
Die Ehrung nähmen sie dankbar an, stellvertretend mit für andere.
„Wer Freude bereitet, hat selber Freude“, fasste Anita Bellm zusammen.
Die Verleihungsfeier wurde von der örtlichen Musikformation „Big 5“ und Gardetänzen der KATAGE – in denen Kinder/Enkelkinder von den Familien Bellm und Schlindwein aktiv sind – sehr ansprechend begleitet. 

Kontakt Pressemitteilungen

Herr Thomas Huber
Sachgebietsleiter
Bild des persönlichen Kontakts "Herr Huber"
Telefon 07251/443205
Fax 07251/443270
Gebäude Rathaus Karlsdorf
Aufgaben

Bürgerangelegenheiten und Öffentlichkeitsarbeit

Frau Iris Habitzreither
Bild des persönlichen Kontakts "Frau Habitzreither"
Telefon 07251/443211
Fax 07251/443280
Gebäude Rathaus Karlsdorf