Trauer um Pfarrer Rudi Müller

Allseits geschätzter Seelsorger in St. Sebastian Neuthard

Der frühere Seelsorger der katholischen Pfarrgemeinde St. Sebastian Neuthard, Pfarrer Rudi Müller, ist am Freitag, 27. Mai im Alter von 86 Jahren verstorben.
Nach seiner Priesterweihe 1962 in Walldürn und verschiedenen beruflichen Stationen war Müller von 1996 bis 2009 Pfarrer von St. Sebastian Neuthard und von 2001 an auch von St. Bartholomäus Büchenau.
Nach dem Tod von Pfarrer Bernhard Machauer fungierte er zudem eine Zeitlang als Administrator von St. Jakobus Karlsdorf.
„Bis heute erinnern das in seiner Zeit renovierte Innere von St. Sebastian sowie die von ihm begründeten jährlichen Adventsfahrten an ihn. Die Jugendarbeit lag ihm sehr am Herzen sowie die Begegnung mit den Menschen, für die er immer ein offenes Ohr hatte“, heißt es in einem Nachruf der katholischen Seelsorgeeinheit Karlsdorf-Neuthard-Büchenau über den überaus beliebten und geschätzten Pfarrer.
Auch nach seinem Ruhestand und Wegzug blieb der allseits geschätzte Seelsorger der Gemeinde eng verbunden.
Den Menschen zugewandt, gütig, herzlich und sorgend, so wird Pfarrer Rudi Müller vielen in dankbarer Erinnerung bleiben.
Für seine außergewöhnlichen Verdienste um das Wohl und Ansehen der Gemeinde überreichte ihm Bürgermeister Sven Weigt zur  Verabschiedung im Jahr 2009 die Bürgermedaille der Gemeinde Karlsdorf-Neuthard.  
Pfarrer Rudi Müller wird an diesem Donnerstag, 2. Juni, in seinem Heimatort Buchen-Hettingen bestattet. Von Neuthard fährt ein Bus dorthin. Anmeldungen unter Telefon (07251) 4 11 63 beim Pfarrbüro.
 
 
 
 
 

Kontakt Pressemitteilungen

Herr Thomas Huber
Sachgebietsleiter
Bild des persönlichen Kontakts "Herr Huber"
Telefon 07251/443205
Fax 07251/443270
Gebäude Rathaus Karlsdorf
Aufgaben

Bürgerangelegenheiten und Öffentlichkeitsarbeit

Frau Iris Habitzreither
Bild des persönlichen Kontakts "Frau Habitzreither"
Telefon 07251/443211
Fax 07251/443280
Gebäude Rathaus Karlsdorf