Aufruf von Bürgermeister Sven Weigt: Bitte gehen Sie zur Corona-Schutzimpfung!

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

Deutschland wird mit voller Wucht von der vierten Corona-Welle überrollt.
Mit dramatischen Auswirkungen, die sich noch vor wenigen Wochen kaum jemand vorstellen wollte:
Täglich weiter in die Höhe schnellende Neuansteckungen, teilweise bereits über die Grenzen hinaus ausgelastete Krankenhäuser und Intensivstationen, neue Verordnungen und Beschränkungen für das öffentliche und gesellschaftliche Leben, ein sehr sorgenvoller Herbst und Winter, und niemand weiß, was noch kommen wird.
Was man hingegen ein Jahr nach dem Start der ersten Schutzimpfungen und nach -zig Millionen weltweit verabreichten Impfdosen weiß: Es stehen sichere und hochwirksame Vakzine gegen eine schwere Corona-Erkrankung zur Verfügung.
Viele Menschen, auch in unserer Gemeinde, haben das kostenlose Impfangebot seither genutzt und viele lassen sich in diesen Tagen und Wochen bereits eine Auffrischung zur Erhaltung und Stärkung des Immunschutzes geben.
Doch noch immer gibt es in Deutschland viele Millionen Menschen, die das Impfangebot ohne zwingenden, individuellen medizinischen Grund ignorieren.
Manche sind vielleicht zu bequem und halten es für gerade nicht passend oder unnötig. Manche folgen teils abenteuerlichen Thesen, die sie als Grund für ihre ablehnende Haltung anführen.
Dabei ist die Impfung nach allem, was wir heute wissen, der einzige und der sicherste Weg aus der Pandemie, die wir alle doch nach fast zwei Jahren endlich und dauerhaft hinter uns lassen möchten. Das wird aber nur funktionieren, wenn sich noch viel mehr Menschen impfen lassen. Solange nicht genügend Menschen gegen Corona geimpft sind (die derzeitige Impfquote liegt bei knapp 70 %), werden die Infektionswellen mit all ihrer verheerenden Wirkung auf das gesamte öffentliche, soziale, kulturelle und wirtschaftliche Leben nicht aufhören und immer wiederkommen. 
Jetzt ist Solidarität und die Besinnung auf das Miteinander und Gemeinwohl gefragt! 
Mein eindringlicher Appell an Sie lautet, bitte gehen Sie zur Corona-Schutzimpfung!
Nutzen Sie die vorhandenen, ständig ausgebauten Angebote auf örtlicher oder regionaler Ebene! Erste Ansprechpartner sind die Haus- und Fachärzte, denen ich an dieser Stelle mit ihren Teams für ihr ganz besonderes und aufopferungsvolles Engagement zum Wohl aller herzlich danke. 
Darüber hinaus gibt es viele Impfaktionen und Impf-Stützpunkte im Landkreis, die im Internet unter anderem auf den Seiten www.dranbleiben-bw.de de und www.landkreis-karlsruhe.de veröffentlicht werden.
Nutzen Sie die Möglichkeiten! Ob Erst-, Zweit- oder Drittimpfung, jede Impfung hilft nicht nur dem Empfänger, sondern macht unseren Alltag ein Stück sicherer und entlastet unsere Kliniken. Helfen Sie mit, seien Sie solidarisch, geben Sie sich einen Ruck und lassen Sie sich impfen! Zögern Sie nicht länger und vereinbaren Sie Ihren persönlichen Impftermin. Jetzt ist definitiv die richtige und die allerhöchste Zeit dafür!

Ihr
Sven Weigt
Bürgermeister

N.B.: Am 29. November unterstützt auch die Gemeinde mit dem bereits neunten Gemeinde-Impftag in der Altenbürghalle die laufende Impfkampagne, in Kooperation mit einem Impfteam des Rhein-Neckar-Kreises. Alle Plätze sind bereits belegt. Wir freuen uns über die erneut sehr gute Resonanz! 

(Erstellt am 26. November 2021)

Kontakt Pressemitteilungen

Herr Thomas Huber
Sachgebietsleiter
Bild des persönlichen Kontakts "Herr Huber"
Telefon 07251/443205
Fax 07251/443270
Gebäude Rathaus Karlsdorf
Aufgaben

Bürgerangelegenheiten und Öffentlichkeitsarbeit

Frau Iris Habitzreither
Bild des persönlichen Kontakts "Frau Habitzreither"
Telefon 07251/443211
Fax 07251/443280
Gebäude Rathaus Karlsdorf