Corona: Fünf bestätigte Erkrankungen

Betroffene Personen in Quarantäne/standardisiertes Vorgehen zur frühzeitigen Eindämmung

Durch eine aktuell neu nachgewiesene Infektion eines Kindes mit dem Corona-Virus und weiterer drei Infektionen innerhalb der Familie ist die Zahl der Infizierten in Karlsdorf-Neuthard auf insgesamt 5 gestiegen. Der fünfte Fall steht dabei nicht im Zusammenhang mit den anderen Infektionsfällen.
Alle erkrankten Personen und ihre im gleichen Haushalt wohnenden Angehörigen beziehungsweise mit ihnen in engem Kontakt gewesene Personen, befinden sich auf Anordnung des Gesundheitsamts Karlsruhe in häuslicher Quarantäne.
Gemäß dem standardisierten Vorgehen des Gesundheitsamts zur Eindämmung von Infektionsherden, wurde eine Kleinkindgruppe im Karlsdorfer Kindergarten Don Bosco vorsorglich geschlossen. Es ist davon auszugehen, dass vom Gesundheitsamt weitere Corona-Tests durchgeführt werden, um derzeit nicht auszuschließende weitere Erkrankungsfälle unverzüglich zu entdecken und entsprechend zu isolieren. Mit der aktuellen Situation wird somit umsichtig und professionell umgegangen, so dass zu hoffen ist, dass sich die Zahl der bestätigten Erkrankungen mit Covid-19 auf diese wenigen Fälle eingrenzen lässt.
Dies zeigt jedoch: Corona ist nicht verschwunden. Nach wie vor sind Umsicht und Vorsicht unbedingt notwendig. Dazu zählen in allererster Linie, ausreichenden Sicherheitsabstand zu anderen Personen einzuhalten, und da wo es vorgeschrieben ist, eine Mund-Nasen-Bedeckung (Alltagsmaske) zu tragen, z.B. beim Einkaufen.

Kontakt Pressemitteilungen

Frau Iris Habitzreither
Bild des persönlichen Kontakts "Frau Habitzreither"
Telefon 07251/443211
Fax 07251/443280
Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag während der allgemeinen Öffnungszeiten.

Gebäude: Rathaus Karlsdorf
Herr Thomas Huber
Sachgebietsleiter
Bild des persönlichen Kontakts "Herr Huber"
Telefon 07251/443205
Fax 07251/443270
Öffnungszeiten:

Während der allgemeinen Öffnungszeiten.

Gebäude: Rathaus Karlsdorf
Aufgaben:

Bürgerangelegenheiten und Öffentlichkeitsarbeit