"Werden diese extreme Situation bewältigen"

Bürgermeister Sven Weigt appelliert an gegenseitige Unterstützung und Rücksichtnahme

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
die Corona-Krise hat Deutschland und die ganze Welt fest im Griff. Es gibt in diesen Tagen und Wochen praktisch kein anderes Thema mehr. Die Situation ist nach wie vor extrem dynamisch und ständig und kurzfristig gibt es neue Sachverhalte, auf die schnell reagiert werden muss.
In jeder Stadt und Gemeinde tagen die Krisenstäbe, alle öffentlichen Veranstaltungen sind abgesagt, Versammlungen sind verboten, die Einschränkungen betreffen selbst Beerdigungen. Rathäuser, öffentliche Einrichtungen, Schulen und Kitas, nun auch Spielplätze und viele Läden und Geschäfte sind geschlossen. Alles muss sich jetzt dem einen Ziel unterordnen: Die immer noch stark ansteigende Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen, Zeit zu gewinnen und damit eine Überlastung unserer Krankenhäuser und ärztlichen und pflegerischen Versorgung zu verhindern.
Deutschland erlebt in diesen Wochen die schwerste Krise der Nachkriegsgeschichte. Die gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Auswirkungen werden trotz aller Bemühungen und weitreichenden Unterstützung gravierend sein. Viele fragen sich: Was wird noch kommen? Wird es zu allem noch eine Ausgangssperre geben müssen? Wir alle stehen vor großen Herausforderungen. Das öffentliche, gesellschaftliche und kulturelle Leben ist praktisch auf Null heruntergefahren. Unser gewohntes Leben ist komplett auf den Kopf gestellt. Wir müssen umdenken, uns solidarisch zeigen, auf vieles und auf manche gewohnten Standards verzichten.
Doch bin ich bei allen beunruhigenden Nachrichten dieser Zeit nach wie vor davon überzeugt, dass wir diese extreme Situation bewältigen werden, wenn wir alle zusammenhalten. Wenn wir Rücksicht zeigen, das uns Mögliche tun, weniger fordern, sondern mehr zu geben bereit sind, wenn wir älteren und kranken Einwohnern jetzt besonders helfen. Wunderbar, dass es dazu in unserer Gemeinde schon einige Initiativen gibt, die wir sehr gerne unterstützen. Danke an alle, die jetzt vielerorts helfen, mitdenken und mitmachen!
Bleiben Sie gesund und passen Sie gut auf sich auf!
Ihr
Sven Weigt
Bürgermeister
PS: Auch wenn die Rathäuser bis auf Weiteres geschlossen sind, stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung mit Rat und Tat telefonisch oder per E-Mail zur Seite. Persönliche Besuche im Rathaus bitten wir nur in dringenden Fällen und nach vorheriger Absprache einzuplanen.
Unter der Rufnummer (07251) 443-260 hat die Gemeinde im Bürgerbüro eine Hotline eingerichtet, die sie über alles Wichtige zur aktuellen Situation und die Gemeinde betreffend informiert. Erreichbar ist sie von Montag bis Freitag zwischen 8 und 13 Uhr. Außerhalb dieser Zeiten erreichen Sie die Gemeindeverwaltung telefonisch nachmittags auch Dienstags und Mittwochs unter 443-0.

Auf dieser Seite finden Sie stets aktuelle Informationen zur Corona-Krise.

Kontakt Pressemitteilungen

Frau Iris Habitzreither
Bild des persönlichen Kontakts "Frau Habitzreither"
Telefon 07251/443211
Fax 07251/443280
Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag während der allgemeinen Öffnungszeiten.

Gebäude: Rathaus Karlsdorf
Herr Thomas Huber
Sachgebietsleiter
Bild des persönlichen Kontakts "Herr Huber"
Telefon 07251/443205
Fax 07251/443270
Öffnungszeiten:

Während der allgemeinen Öffnungszeiten.

Gebäude: Rathaus Karlsdorf
Aufgaben: Bürgerangelegenheiten und Presseangelegenheiten, Mitteilungsblatt