Das Rathaus in Narrenhand

Erfolgreicher Rathaussturm der Karlsdorfer Fasenachter

Das Rathaus in Karlsdorf-Neuthard ist in Narrenhand - mindestens bis Aschermittwoch.
Angerührt wurde der unerhörte Aufruhr von der Karlsdorfer Karnevals-Gesellschaft (KAKAGE) und der Karlsdorfer Tanzsport-Gesellschaft (KATAGE).
Man konnte das Unheil ja schon von weitem sehen und hören an jenem ominösen Freitag, 11.11. um 19.11: Eine äußerst motivierte und frohgestimmte, offensichtlich derweil zu allem entschlossene Narrenschar näherte sich vom Vereinsheim Hummelstall her über die Amalienstraße dem Rathaus. Dessen angestammte Bewohner, angeführt von Bürgermeister Sven Weigt, und verstärkt duch Mitglieder des Gemeinderats, waren zahlenmäßig zwar durchaus stattlich vertreten. Allerdings schlotterten den in Kampfeskünsten eher Unerprobten dann angesichts der närrischen Übermacht doch sichtlich die Knie. So zog es Rathauschef Sven Weigt nach einem kurzen, launigen Wortgefecht mit KATAGE-Chefin Susanne Moos klugerweise vor, den einvernehmlichen Schulterschluss zu suchen. Gegen Übergabe der Rathausschlüssel wurde der Schultes unter lautem Jubel der Handfesseln entledigt, ehe auf dem benachbarten Mühlenplatz noch lange in bester Stimmung weitergefeiert wurde.  

Kontakt

Gemeinde
Karlsdorf-Neuthard
Amalienstraße 1
76689 Karlsdorf-Neuthard
 07251/4430
07251/443270
Mail