Gehen Sie zur Corona-Schutzimpfung!

Jetzt kommt es auf jede einzelne Impfung an / Inzidenz steigt

Im Landkreis Karlsruhe gilt seit heute wieder die zweite Inzidenz-Stufe, weil die Inzidenz an mehr als fünf Tagen über dem Wert von zehn lag. Indem die Impfbereitschaft möglichst hoch bleibt, können die Infektionszahlen auf einem niedrigen Niveau gehalten werden und - das ist das Wichtigste - werden schwere Krankheitsverläufe sehr stark reduziert. Niemand möchte, dass unsere Krankenhäuser und Intensivstationen noch einmal solchen Belastungen ausgesetzt sind wie noch vor wenigen Monaten. Mit Blick auf den Fortschritt der Impfungen soll künftig die Inzidenz nicht mehr die alles entscheidende, alleinige Grundlage für Lockerungen oder für Einschränkungen sein, sondern u.a. auch die Corona-Patientenzahlen in den Krankenhäusern sollen eine gewichtige Rolle bei den politischen Entscheidungen spielen. Damit stellt man eine breitere Entscheidungsgrundlage auf, was sicherlich richtig ist. Jetzt gilt es für alle, die sich bislang noch nicht für eine Schutzimpfung entscheiden konnten: Nicht mehr länger warten! "Es gibt für die, die sich impfen lassen können, keine Ausreden etwa wegen Terminschwierigkeiten mehr", so hat es sinngemäß der Bundesgesundheitsminister formuliert. Dem können wir uns nur anschließen und rufen alle Einwohnerinnen und Einwohner zur Teilnahme an der Impfung auf. Manche denken vielleicht, jetzt wo doch alles so entspannt und die Infektionszahlen (noch) so niedrig sind, habe ich fast kein Ansteckungsrisiko mehr, warum sollte ich mich also überhaupt impfen lassen? Die momentane Ruhe könnte jedoch trügerisch sein. Denn die ansteckenderen Virus-Varianten (Stichwort "Delta") scheinen sich wie erwartet mehr und mehr bei uns durchzusetzen. Momentan zeigt der Trend deshalb leider wieder in die verkehrte Richtung und die nachgewiesenen Infektionen steigen an. Deshalb wäre es fatal, sich jetzt zurückzulehnen und sich zu sagen, "wenn es im Herbst nötig sein sollte, kann ich mich immer noch impfen lassen". Zu bedenken ist dabei auch, dass es mehrere Wochen braucht, bis die volle Schutzwirkung nach den im Regelfall zwei notwendigen Impfungen (außer beim Johnson&Johnson Impfstoff) erreicht ist. Deshalb ist jetzt der beste Zeitpunkt dafür, sich und seine Lieben zu schützen! Viele Impfzentren bieten mittlerweile Corona-Schutzimpfungen ohne Termin an. Auch bei den Hausärzten und Fachärzten sind oft kurzfristig Termine zu bekommen. Warten Sie nicht mehr länger, bitte gehen Sie zur Schutzimpfung!
In vielen Impfzentren kann man einfach spontan und ohne Termin vorbeikommen und sich seine Schutzimpfung abholen. Die nächste Gelegenheit bei uns vor Ort ist am Sontag, 8. August, von ca. 11 bis 15 Uhr, im Rahmen des "Kraichgau summertime triathlon". Dann wird ein mobiles Impfteam des Landkreises Karlsruhe beim Altenbürgstadion per Impfmobil allen impfwilligen Personen eine Schutzimpfung wahlweise entweder mit BionTech-Pfizer oder mit dem Impfstoff von Johnson&Johnson anbieten. Nutzen Sie diese Möglichkeiten, lassen Sie sich impfen, und gewinnen Sie so einen hohen Schutz für sich und für ihre Lieben!

Kontakt

Gemeinde
Karlsdorf-Neuthard
Amalienstraße 1
76689 Karlsdorf-Neuthard
 07251/4430
07251/443270
Mail