Vorfahrt für den Klimaschutz

Gemeinde beim European Energy Award

Karlsdorf-Neuthard hält Kurs in Richtung Klimaschutz: Der Einstieg in den European Energy Award (eea)-Prozess wurde jetzt offiziell vollzogen.
Bürgermeister Sven Weigt und Birgit Schwegle, Geschäftsführerin der Umwelt- und EnergieAgentur des Landkreises Karlsruhe (UEA), unterzeichneten im Rahmen der jüngsten Gemeinderatssitzung den Vertrag, mit dem die Gemeinde Karlsdorf-Neuthard in den Prozess „European Energy Award“ einsteigt. Dabei ist die UEA ein enger Partner, der das Projekt begleitet und unterstützt.
Der European Energy Award ist ein EU-weites Gütezertifikat für die Nachhaltigkeit der Energie- und Klimaschutzpolitik von Gemeinden und Landkreisen. "Die Chance des eea-Prozesses liegt darin, Klimaschutzmaßnahmen effektiv und strukturiert zu bewerten und diejenigen mit dem besten Kosten-Nutzenfaktor bevorzugt anzugehen", informierte Birgit Schwegle.
Coronabedingt hatte sich die Vertragsschließung verzögert, in Sachen Klimaschutz war man zwischenzeitlich aber nicht untätig: In einer Klimaschutzwerkstatt im Oktober unter dem Vorsitz von Bürgermeister Sven Weigt erarbeiteten Gemeinderat und Verwaltung bereits ganz konkrete Ansätze für Klimaschutzmaßnahmen. Die Ergebnisse dieser Werkstatt kommen nun dem eea-Prozess zugute.
"Der seit Jahren eingeschlagene Kurs der Gemeinde Karlsdorf-Neuthard in Richtung Klimaschutz erhält damit zusätzlichen Rückenwind", freuten sich Bürgermeister, die Mitglieder des Gemeinderats und die Vertreter der UEA anlässlich der Vertragsunterzeichnung.

Kontakt

Gemeinde
Karlsdorf-Neuthard
Amalienstraße 1
76689 Karlsdorf-Neuthard
 07251/4430
07251/443270
Mail