Abschied von Pfarrer Marcus Rensch

Nach vier Jahren in Karlsdorf-Neuthard ruft neue Aufgabe im Kraichtal/"die Gemeinde verliert einen tollen Pfarrer"

Mit einem bewegenden Gottesdienst und anschließendem Empfang wurde jetzt Pfarrer Marcus Rensch von der evangelischen Kirchengemeinde Karlsdorf-Neuthard-Forst verabschiedet. Der Seelsorger wird auf eigenen Wunsch zur evangelischen Kirchengemeinde Mühlbach im Kraichgau wechseln und sich die dortige Pfarrerstelle gemeinsam mit seiner Ehefrau Melanie teilen.
Seit April 2016 wirkte Rensch in Karlsdorf-Neuthard-Forst, nach absolvierter Probezeit ab Mai 2018 ganz offiziell als neuer Pfarrer der Kirchengemeinde.
Eine übervolle Kirche, ein bewegender Gottesdienst und im Anschluss viele dankbare und emotionale Grußworte zeigten jetzt nochmals die Beliebtheit und Wertschätzung des jungen Pfarrers und seiner Familie.
Pfarrerin und Dekanin Ulrike Trautz nahm die Entpflichtung von Pfarrer Rensch von seinen bisherigen Aufgaben vor. Sie bescheinigte ihm ein hervorragendes und fruchtbares Wirken.
Dieses sei von Anfang an in eine Zeit von anstehenden, tiefgreifenden Veränderungen für die Kirchengemeinde und ihre bisherigen Gebäude gefallen, was die Aufgabe für den neuen Pfarrer alles andere als einfach gemacht habe.
Trautz nannte vornehmlich die heikle Frage der künftigen Erhaltung und Nutzung der Kirchengebäude.
Nicht nur mit seiner frohen, ausgleichenden und den Menschen zugewandten Art, mit vielen neuen Ideen und Impulsen habe Pfarrer Rensch die Kirchengemeinde sehr bereichert. Beispielhaft stünden dafür die Gründung eines Männerkreises, die Gewinnung von neuen ehrenamtlichen Mitwirkenden oder der Ausbau und die Pflege der Ökumene.
Beim anschließenden Empfang dankten Pfarrer Dr. Torsten Forneck und Pfarrer Christian Erath von den katholischen Seelsorgeeinheiten für das sehr gute Miteinander, ebenso die Vertreter der verschiedenen Gruppierungen und des Ältestenrats der Kirchengemeinde.
Aus den Grußworten wurde deutlich spürbar, dass der Seelsorger und seine Familie vielen ans Herz gewachsen ist, was auch Tanja Metz und Dr. Jürgen Wendel „unserem tollen, empathischen, kreativen und immer authentischen Pfarrer“ attestierten.
Bürgermeister Sven Weigt bedauerte den Weggang von Marcus Rensch ebenso und bescheinigte ein jederzeit sehr gutes und vertrauensvolles Miteinander. Der Rathauschef appellierte an die Mitglieder der Kirchengemeinde, künftig ein gutes, faires und wertschätzendes Miteinander in den Vordergrund zu stellen.
Pfarrer Marcus Rensch äußerte sich sehr dankbar darüber, dass er viel Gutes und Positives erlebt und mitnehmen könne an die neue Wirkungsstätte im Kraichgau.
Er wünschte der Kirchengemeinde eine gute Zukunft und Gottes Segen.



 
 

Kontakt

Gemeinde
Karlsdorf-Neuthard
Amalienstraße 1
76689 Karlsdorf-Neuthard
 07251/4430
07251/443270
Mail