Die Post ging ab in Karlsdorf

Zug der Bockweddel feierte mit vielen fröhlichen Fastnachtern

(Text und Fotos: Hübner)

(hüb). Fastnachtsmuffel hatten an diesem Sonntag Ausgehverbot, dieser Tag gehörte den ausgelassen feiernden Närrinnen und Narren. Die ließen sich trotz manch heftigen Windstößen die Lust an der Fasnet nicht nehmen. Schon früh tummelten sich rund um das Alte Rathaus und auf der Dettenheimer Gass fröhliche kunterbunt gewandete Piraten, finster aussehende Gesellen, lustige Clowns, Prinzessinnen, allerlei pelziges Getier und wunderschön anzuschauende klimafreundliche Rollerblade Mädels die mit Öko Strom und guter Laune punkteten.

Pünktlich zur Narrenzeit um 14 Uhr 31 setzte sich der knallbunte Gaudiwurm, von allen Fastnachtern bejubelt, in Bewegung. Angeführt wurde der Zug von Zugmarschall Tony Ruffin, gefolgt vom Präsidium mit seinem Präsidenten, Thomas Heilig, sowie den Tanzmariechen Leonie Hämmerle und Helena Wachter, dem Prinzenpaar Gina und Gianni und den Garden der KAKAGE. Wieder waren die teilnehmenden Gruppen kreativ und hatten sich Tolles einfallen lassen, um das närrische Volk zu begeistern und zum mitmachen zu animieren. Laut trommelnd, trompetend, pfeifend heizten die Guggenmusiker Transpiratio und die grünen Teufel vom Musikverein Karlsdorf den Feiernden ein. Als echte Germanen präsentierten sich die FC Fußballer, während ihre Neutharder Kollegen als fesche Ballmatiner feierten und mit so manchem Zuschauer ein Tänzchen wagten. Mit Kampfkannen und der Gewissheit “der China Virus macht uns nix, mit griene Käpf sin mir halt gschietzt“ trotzten die Recken vom TSV Karlsdorf der Ansteckungsgefahr. Wir feiern unseren 40. Geburtstag  verkündeten stolz die Leute vom Heimatverein. „ Wo ist Walter“ fragten sich die Saunafreunde. Vielleicht trieb der ja Schabernack mit den Holzlumpen und den Hexen aus Bruchsal oder mischte sich unter die Super Marios der Judokas oder machte den fabelhaften Fabelwesen den Hof oder er ging mit den „Härschpunks aus Graben on Tour, genaueres war nicht in Erfahrung zu bringen.Die Kinder hielten sich mit Gutsel sammeln fit und wer das Bücken nicht scheute, konnte reichlich Beute machen.

Kontakt

Gemeinde
Karlsdorf-Neuthard
Amalienstraße 1
76689 Karlsdorf-Neuthard
 07251/4430
07251/443270
Mail