"Karlsdorf-Neuthard ist eine der sichersten Gemeinden im Landkreis"

Unfall- und Kriminalstatistik 2017 im Gemeinderat präsentiert

„Karlsdorf-Neuthard ist eine der sichersten Gemeinden im Landkreis Karlsruhe“, so die Kernaussage von Polizeioberrat Wolfgang Ams, dem Leiter des Bruchsaler Polizeireviers, und Polizeihauptkommissar Thomas Winter vom örtlichen Polizeiposten, bei der Vorstellung der Polizeilichen Unfall- und Kriminalstatistik 2017.
Von 370 (Vorjahr: 404) Straftaten – der niedrigste Stand seit zehn Jahren - wurden 205 (Vorjahr: 218) aufgeklärt, das entspricht einer Aufklärungsquote von 55 Prozent. Im Vergleich zu 2016 ist die Zahl der Fälle insgesamt also zurückgegangen. Insgesamt hat die Polizei 189 Tatverdächtige ermittelt, worunter männliche Personen (158) mit Abstand den Hauptanteil ausmachen. Der Ausländeranteil liegt bei 66 Personen oder 35% der Tatverdächtigen. Mit 35 Delikten je 1.000 Einwohner liegt Karlsdorf-Neuthard deutlich unter den Vergleichszahlen des Landes (53) und des Kreises (51).
Die Liste der erfassten Straftaten wird von Diebstählen angeführt, gefolgt von Vermögens- und Fälschungsdelikten. Im zurückliegenden Jahr wurden in Karlsdorf-Neuthard fünf versuchte oder vollendete Wohnungseinbrüche registriert, was einen deutlichen Rückgang gegenüber früher darstellt. Ausruhen will sich die Polizei auf dem Erreichten jedoch keineswegs, betonte Ams. Vielmehr wolle man durch verstärkte Präsenz der Polizei den Kontroll- und Verfolgungsdruck auf potenzielle Täter auch in Zukunft hochhalten. Letztlich gingen auf diese Strategie und auf die verstärkte Aufklärung und Information der Bevölkerung die positive Entwicklung bei den Einbrüchen zurück.
Als besonderen Sachverhalt erwähnte Ams das Auslegen von Fraßködern durch Unbekannt seit November 2017. Die Polizei registrierte hier 26 Fälle, wobei glücklicherweise Menschen oder Tiere bislang nicht zu Schäden kamen. Trotz umfangreicher Ermittlungen und operativer Maßnahmen konnte bislang noch kein Tatverdächtiger ermittelt werden.
Als unauffällig bezeichnete Wolfgang Ams auch die Unfallentwicklung. Hier habe man im zurückliegenden Jahr für Karlsdorf-Neuthard keine klassischen Unfallschwerpunkte ausmachen können, auch wenn insgesamt 303 Verkehrsunfälle, darunter 38 mit so genannten Personenschaden, einen Anstieg gegenüber dem Vorjahr bedeuten.
Insgesamt absolvierte das Polizeirevier Bruchsal mit seinen 64 Beamten im Jahr 2017 1.329 Einsatzanlässe mit 9.267 Einsatzstunden, bilanzierte der Polizeioberrat.
Eine aktuelle Nachricht zu einem Überfall auf eine junge Frau im September 2018 in Karlsdorf brachte Ams in die Ratssitzung mit. Hier habe die Polizei nach intensiver Arbeit einen Tatverdächtigen ermittelt.
Insgesamt konnte die Polizei bei der Ratssitzung eine erfreuliche Entwicklung aufzeigen. Für den Gemeinderat und die Gemeinde dankte Bürgermeister Sven Weigt der Polizei für die sehr gute Arbeit und Zusammenarbeit mit der Gemeinde. (hut)

(Erstellt am 25. Oktober 2018)

Kontakt Pressemitteilungen

Frau Iris Habitzreither
Bild des persönlichen Kontakts Frau Habitzreither
Telefon 07251/443211
Fax 07251/443280
Gebäude: Rathaus Karlsdorf
Herr Thomas Huber
Sachgebietsleiter
Bild des persönlichen Kontakts Herr Huber
Telefon 07251/443205
Fax 07251/443270
Gebäude: Rathaus Karlsdorf
Aufgaben: Bürgerangelegenheiten und Presseangelegenheiten, Mitteilungsblatt