Aufstellung des Bebauungsplans „Tiergarten Nord-Erweiterung, 5. Änderung“

Frühzeitige Beteiligung nach §§ 2, 3 und 4 Baugesetzbuch (BauGB)
Der Gemeinderat der Gemeinde Karlsdorf-Neuthard hat am 24.10.2017 in öffentlicher Sitzung den Aufstellungsbeschluss zum Bebauungsplan
„Tiergarten Nord-Erweiterung, 5. Änderung“ gefasst. Dieser Bebauungsplan ist erforderlich, um den nach wie vor vorhandenen
Bedarf an Gewerbeflächen in Karlsdorf-Neuthard befriedigen zu können.

Ziele und Zwecke des Bebauungsplans:
Zur Schaffung weiterer Gewerbegrundstücksflächen im Ortsteil Neuthard soll die Aufstellung des Bebauungsplans „Tiergarten
Nord Erweiterung, 5. Änderung“ erfolgen. Mit der 5. Änderung des Bebauungsplans „Tiergarten Nord Erweiterung“ soll die bereits
rechtskräftig ausgewiesene Gewerbefläche „Tiergarten Nord Erweiterung“ arrondiert werden sowie die Erschließungssystematik des
ursprünglichen Bebauungsplans für diesen Bereich geändert werden. Für den Planbereich soll insofern der bestehende Bebauungsplan
„Tiergarten Nord Erweiterung“ geändert bzw. in einem Teilbereich ergänzt werden.
Das Bebauungsplanvorhaben befindet sich für den Bereich der Arrondierung planungsrechtlich im Außenbereich. Zur Schaffung von
Planungsrecht ist die Aufstellung eines Bebauungsplanes erforderlich. Dieser muss im Regelverfahren, d.h. mit zweistufigem Beteiligungsverfahren
und paralleler Durchführung einer Umweltprüfung durchgeführt werden.
Für das Bebauungsplanverfahren wird die notwendige frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung in Form einer einmonatigen öffentlichen
Auslegung gem. des Baugesetzbuches durchgeführt.
Gleichzeitig werden die Träger öffentlicher Belange beteiligt.
Parallel wird eine Veröffentlichung des Aufstellungsbeschlusses im Internet auf der Homepage der Gemeinde unter www.karlsdorfneuthard.
de erfolgen.

Der räumliche Geltungsbereich des Bebauungsplans „Tiergarten Nord Erweiterung, 5. Änderung“ ist aus dem nachfolgenden Abgrenzungsplan
vom 24.10.2017 ersichtlich. Er umfasst die Grundstücke Flst. Nrn. 3020, 3021, 3023, 3018, 3014, 3014, 1022/2, 1023, 1024,
1025, 1026,1027, 1028, 1029, 1030 sowie 1676.
Der Abgrenzungsplan des Bebauungsplans mit Begründung für das Verfahren wird vom 20.11.2017 bis einschließlich 20.12.2017 im
Rathaus OT Karlsdorf, Amalienstr. 1, im Flur vor dem Zimmer 12 sowie im Rathaus OT Neuthard, Kirchstr. 33, Foyer im Erdgeschoss
während der üblichen Dienstzeiten öffentlich ausgelegt.
Während der Auslegungsfrist können schriftlich oder mündlich zur Niederschrift Stellungnahmen abgegeben werden. Da das Ergebnis
der Behandlung der Stellungnahmen mitgeteilt wird, ist die Angabe der Anschrift des Verfassers zweckmäßig.
Es wird darauf hingewiesen, dass nicht während der Auslegungsfrist abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über die
Änderung des Bebauungsplans unberücksichtigt bleiben können.
Ferner wird darauf hingewiesen, dass ein Antrag auf Normenkontrolle nach § 47 VwGO unzulässig ist, soweit mit ihm Einwendungen
geltend gemacht werden, die vom Antragssteller im Rahmen der Beteiligung nicht oder verspätet geltend gemacht wurden, aber
hätten geltend gemacht werden können.

Karlsdorf-Neuthard, 06.11.2017
gez. Sven Weigt
Bürgermeister

(Erstellt am 10. November 2017)

Kontakt Pressemitteilungen

Frau Iris Habitzreither
Bild des persönlichen Kontakts Frau Habitzreither
Telefon 07251/443211
Fax 07251/443280
Gebäude: Rathaus Karlsdorf

Herr Thomas Huber
Sachgebietsleiter
Bild des persönlichen Kontakts Herr Huber
Telefon 07251/443205
Fax 07251/443270
Gebäude: Rathaus Karlsdorf
Aufgaben: Bürgerangelegenheiten und Presseangelegenheiten, Mitteilungsblatt